Klassische und moderne Polsterungen • Verkauf von Antiquitäten

Federkerne

Federkerne sind geordnete Federungssysteme aus miteinander verbundenen Einzelfedern. Der Vorteil der Federkerne besteht darin, dass sie preiswerter und einfacher anzuwenden sind als Schnürungen. Sie sind passend zum Möbelstück herstellbar.

• Taschenfederkern

Der Taschenfederkern ist der qualitativ beste und teuerste Federkern. Zylinderfedern werden in kleine Taschen aus Nessel oder Vliesstoff eingenäht und zu einem Federkern geformt. Die Federn werden durch Klammern oder Bindfäden miteinander verbunden. Als Abschluss wird oben und unten ein Kantendraht angenäht.

Diese Technik des Taschenfederkerns findet Anwendung bei hochwertigen Polstermöbeln, französischen Betten und Auflegematratzen.

Vorteile: Der Taschenfederkerns ist besonders weich, völlig geräuschlos, punktelastisch und anschmiegsam.

Nachteil: Teuerste Lösung

zurück zum Polsterei-Lexikon

Impressum© Webdesign Bleckede 2011